Im Salamandertal (17. 09. 2010)

Der Wanderweg durch die wildromantische Rhätsandstein-schlucht wurde im Jahr 2000 erneuert. Dabei wurden Sumpf-stellen für die noch häufig vorkommenden Feuersalamander belassen und ein verschütteter Quellbrunnen freigelegt.

 

Die Sandsteinschlucht ist als Naturdenkmal besonders geschützt.

 

Am Eingang des Salamandertals liegt der Mühlweiher. Er diente vor der Stilllegung der Eckersdorfer Mühle um 1930 als Rückhaltereservoir, um auch in der trockenen Jahreszeit Wasserkraft zur Verfügung zu haben.


Mehr über: Wanderung durch die wilde Sandsteinschlucht

[alle Schnappschüsse anzeigen]